Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

footer Schatten

Klassiche Implantologie:

  1. Öffnen des Zahnfleisch mit dem Skalpell
  2. Bohrung
  3. Einbringen des Implantats und Schließen des Zahnfleisch durch eine Naht
  4. Nach Einheilung erneuts Öffnen und Versorgung mit neuem Zahn

 

"Implantologie ohne Skalpell" ("Schlüsselloch-Chirurgie"):

  1. Aufsetzen der Bohrschablone
  2. Bohrung
  3. Einbringen des Implantats
  4. Nach Einwachsen des Implantates Versorgung mit neuem Zahn

 

Die "Implantologie ohne Skalpell"/"Schlüsselloch-Chirurgie" verfügt über folgende Vorteile:

 

Es entfallen bei der "Implantologie ohne Skalpell"/"Schlüsselloch-Chirurgie" fogende Schritte:

  1. das Öffnen des Zahnfleisches mit dem Skalpell
  2. anschließendes Vernähen des Zahnfleisches
  3. erneutes Öffnen nach Einheilung zur Einbringung des neuen Zahnes

Das Zahnfleisch muss nur einmalig in der Größe der Bohröffnung ausgestanzt werden. Dabei handelt es sich lediglich um eine Öffnung zwischen 3–4 mm.

Wo weniger zerstört wird treten weniger Schmerzen auf und es kommt zu einer schnelleren Abheilung. Durch die moderne Röntgentechnologie wird damit die Belastung für den Patienten auf ein Mindestmass reduziert.

Dr. Hieninger mein Team und die Praxis

Dr. h.c. Hieninger MSc &
Dr. Grünenwald GbR – ZMVZ
Schulstraße 3
82216 Maisach
Telefon: 08141 31585-0
Telefax: 08141 31585-99

info@implantologie-hieninger.de
www.implantologie-hieninger.de